Sommerzeit – Radsportzeit

Da es schon fast April ist, wird es Zeit für den ersten Blog-Beitrag aus unserem Verein.
Die (Funk)Stille trügt, denn die Vorbereitungen für die Radrennen laufen.
Wer sich aus diversen Gründen nicht sportlich betätigen kann, der wird dieses Jahr umso mehr mit hochklassigen Radsport im TV verwöhnt. Schaut man sich die Leistungen der Profis an, kann man nur verwundert die Augen reiben, mit welcher Intensität die Sportler bereits zu diesem Zeitpunkt in der Saison in die Pedale treten. Und es wurde ja schon Einiges geboten! Packende Massensprints, anstregende Bergankünfte, enge Zeitfahren und Taktikduelle im Peloton sowie bei den Ausreißern kurz vor dem Ziel.
Spätestens bei diesen Bildern aus dem Flimmerkasten sollte das Kribbeln und die Sehnsucht nach aktiven Radsport spürbar sein. Das Wetter jedenfalls spielt derzeit auch mit.
Mit dem Kriterium um die Red Bull-Arena in Leipzig am vergangenen Wochenende hat die Saison für Lizenz- und Hobbyfahrer in heimischen Gefilden begonnen. Am 15. April gehts dann weiter mit dem Westsachsenklassiker auf dem Sachsenring. Und ab Mai gibts dann fast wöchentlich die Möglichkeit, sich zu duellieren.
Über Ergebnisse von unseren RSV-Sportlern wird hier natürlich wieder berichtet.

Kategorien: Allgemeines, Rennsport

Noch kein Kommentar vorhanden.

Ihr Kommentar hierzu

*

Alles zurücksetzen